Entwurf Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030

Abgeschlossen
Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein -Staatskanzlei-
In elf strategischen Leitlinien definiert der Entwurf der Landesentwicklungsstrategie (LES) die bedeutendsten Entwicklungen und die daraus resultierenden zentralen Chancen und Herausforderungen zur Zukunft Schleswig-Holsteins.
Als Dachstrategie setzt die LES den Referenzrahmen für die Einzelstrategien der Fachressorts. Damit sollen Zusammenhänge aufgedeckt, Lücken identifiziert und die Kohärenz innerhalb der Landespolitik weiter gestärkt werden.
Die Landesentwicklungsstrategie soll so als Maßstab für die Landesregierung und als Angebot für Politik und Gesellschaft dienen.
Links

Weitere Informationen zur Strategie und zum Prozess sowie Videos zur Landesentwicklungstrategie finden sie hier.

Sie können an dieser Stelle Einsicht in die Dokumente des Verfahrens nehmen.

Entwurf Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030

Anders als die Raumordnungspläne der Landesplanung Schleswig-Holstein basiert die Landesentwicklungsstrategie nicht auf einer Rechtsgrundlage, sondern sie ist ein informelles Steuerungsinstrument der Landesregierung, das durch Beschluss der Landesregierung eine Selbstbindung entfaltet. Daher gibt es auch keine Formvorschriften bezüglich der Beteiligung. Nachdem der Entwurf der Landesentwicklungsstrategie seit 2013 in einem umfassenden Dialogprozess, u.a. mit einem Fachdialog zum Grünbuch der Landesentwicklungsstrategie im Frühjahr 2016, erarbeitet und im Dezember 2016 von der Landesregierung beschlossen wurde, soll mit dem öffentlichen Anhörungs- und Beteiligungsverfahren die Gelegenheit gegeben werden, dass jede Bürgerin und jeder Bürger sowie jede Institution und Einrichtung zu dem umfassenden und fachübergreifenden Strategiedokument der Landesregierung Stellung nehmen kann. Dabei ist zu beachten, dass die Landesentwicklungsstrategie die übergeordneten strategischen Leitlinien der Landesentwicklung definiert, in denen die zentralen Chancen und Herausforderungen zur Zukunft Schleswig-Holsteins liegen. Kleinräumige oder lokalspezifische Aspekte finden daher nur eine geringe Berücksichtigung. Mit dem Anhörungs- und Beteiligungsverfahren soll neben der Möglichkeit der Stellungnahme zu dem Entwurf auch die Gelegenheit gegeben werden, dass sich Institutionen und Einrichtungen mit ihren Strategien und programmatischen Konzepten in der Landesentwicklungsstrategie verorten. Daher sollten Sie uns landesweite oder regionale Strategien gerne mitteilen. Nach Auswertung und Abwägung der Stellungnahmen wird der Beschluss über die finale Landesentwicklungsstrategie Anfang der kommenden Legislaturperiode getroffen werden. Rückfragen richten Sie bitte an les@stk.landsh.de

Dokument öffnen
  • Entwurf Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030 (pdf 7.58 MB) Herunterladen

Zusammenfassung zum Entwurf der Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030

Summary of the draft Regional Development Strategy Schleswig-Holstein 2030

Sammendrag af udkast til Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030